• 1-Udo.JPG
  • 2-Udo.JPG
  • 3-Udo.JPG
  • 5-Udo.JPG

 

 

 AKTUELLES

 

 

 

Vom 14. bis zum 23. April 2024 als Hotel- und Inselschriftsteller im Inselfrieden auf Spiekeroog zu Gast. Für das Hotel-Morgenblatt gestaltet Weinbörner täglich eine Gedichtseite. Eine erste Auswahl der Gedichte ist an der Rezeption des Hotels Inselfriede zu erwerben.

 "Worte, schön wie verblassende Träume, die die Sache mit der Liebe nicht aufklären wollen... Gedichte, die Brücken schlagen für die Liebe und das Leben", schrieb Michael Starcke, Lyriker aus Bochum über die Gedichte. Ich verspreche eine unterhaltsame Stunde Lyrik und Musik.

-  Termine! 

In Vorbereitung sind die neuen E-Book Ausgaben zu meinen beim Wellhöfer Verlag erschienenen

Amrum Verlagen -Der General des Bey und -Lieber tot als Sklave. Die E-Books erscheinen im Spätsommer 2024 im Aufbau-Verlag!

Mein Dank, dafür, dass sich der Roman "Lieber tot als Sklave" seit 2017 immer noch verkauft und ich deshalb auch noch immer aus ihm lesen kann,

gebührt den abenteuerlustigen Nordfriesen, ohne deren Leben mein spannender historischer Roman nicht möglich gewesen wären -

und natürlich all meinen Leserinnen und Lesern! Hier noch ein paar Impressionen von der Buchpräsentation vor 4 Jahren auf Amrum in Wittdün.

Lesung in Wittdün auf Amrum Weinbörner Udo und Anne Lieber tot als Sklave 2019 a  Lesung in Wittdün auf Amrum Weinbörner Udo und Anne Lieber tot als Sklave 2019 b  Lesung in Wittdün auf Amrum Weinbörner Udo und Anne Lieber tot als Sklave 2019 c

 

-> TERMIN

In Vorbereitung: Literarischer Salon (Termine/Privatveranstaltung), Mittwoch, 30. Oktober 2024, 16:00 Uhr,  bei Weinbörner, Löwenburgstraße 4, Meckenheim, Vortrag mit Bildern. Thema: "Der große W./ Liebschaften, Literatur, Freunde, Familie, Weltenbürger& die Erfindung der 'Weimarer Klassik', Vortragende Karlheinz Tittelbach & Udo Weinbörner (Dauer der Veranstaltung zwischen 2-3 Std).

- Neuerscheinung! Eine ganze Reihe kleinerer Beiträge (Kurzgeschichten und Gedichte) sind in den letzten Monaten in Anthologien des p.machinery-Verlages Michael Haitel, in Winnert, erschienen. Zu nennen sind:

- Die Erzählung "Totholz" in der von Jörg Weigand herausgegebenen und von dem Verleger Michael Haitel unglaublich aufwändig und liebevoll gestalteten Buchausgabe nit unzähligen gestochen scharfen Farbdrucken von Bildern des Autors und Grafikers Rainer Schorm. Fester Einband, teuerstes Papier, 375 Seiten, zahlreiche Autoren der Creme de la Creme der fantasy-,SF-Literatur, der gothic mystery Szene der Autoren. Man schaut und liest und kommt aus dem Staunen und Genießen nicht mehr raus. Dass es Bücher wie dieses überhaupt noch gibt! Und ich bin stolz darauf, als Autor mit vertreten zu sein! Jörg Weigand (Hrsg.): Fantastische Wirklichkeiten/Die Bilderwelten des Rainer Schorm, 375S. Hardcover mit Lesebändchen, Farbdrucken, Pmachinery, Winert, erschienen Oktober 2021

 

  • Erzählung "Evolution Homo KI 4.2084", in dem dicken und mit reichlich hochkaratigem Lesestoff versammelten Lesebuch von Rainer Schorm & Jörg Weigand, mit dem Titel: Zweitausendvierundachtzig/Orwells Albtraum. Im Juni 1949 erschien George Orwells Roman "1984". Das war 2020 71 Jahre her. Das Handlungsjahr des Romans 1984 war 36 Jahre her. Das Jahr 2020, fanden  zahlreiche Autoren, darunter prominente Namen, wie: Iny Lorentz, Gisbert Haefs, Rainer Erler, Herbert W. Franke... , sei ein guter Anlass, orwellsche Gedanken und Ansätze fortzuführen. Spannend zu lesen! Ich freue mich sehr, als Autor dabei sein zu dürfen!
  • Ausgeliefert wird eine dicke Anthologie zum Sparpreis mit dem Titel "Credo", die im  p.machinery Verlag, Michael Haitel, in den nächsten zwei Monaten erscheinen wird. Herausgeber sind Rainer Schorm und Burgdorf. Weinbörner wird mit einer Kurzgeschichte unter dem beziehungsreichen Titel "Hurkengedrämmelse" vertreten sein.
  • In dem Sammelband "Karla / Einer besonderen Frau zum 80. Geburtstag", einer Festschrift zu Ehren der Schriftstellerin Karla Weigand, herausgegeben von Monika Niehaus & Jörg Weigand, findet sich ein 13 Seiten Auszug einer literarischen Arbeit über mein Heimatdorf im Sauerland "Beschreibung eines Dorfes". Poetisch, abwechselungsreich und eine Rarität, weil so noch nie veröffentlicht.

Alle Bücher sind über den Buchhandel im p.machinery Verlag, Michael Haitel, 25887 Winnert erhältlich und auf Nachfrage auch direkt von dort zu beziehen.

 2084 Anthologie02 androSF107cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Miel Lesung November 2019 Udo Weinbörner 5  Schloss Miel Lesung November 2019 Udo Weinbörner 1

Schloss Miel Lesung November 2019 Udo Weinbörner 4

 Bilder von der Buchpräsentation am 11. Oktober 2019 des Schiller-Romans auf Schloss Miel. Oben mit Frau Bürgermeisterin Kalkbrenner (links) und Anne Weinbörner (Labus); Foto unten mit Pianistin Esther Gräfin von Schwerin in einer gemeinsam gespielten Romanszene

- Auf der Mainzer Minipresse /25. Internationale Buchmesse der Kleinverlage und Künstlerbücher - 30. Mai bis 2. Juni 2019; ist ein schöner Kontakt zu "Mappenwerke" werner-hielscher.de , aus Bad Salzufflen, der eine Handpresse betreibt, zustande gekommen. Zwei mehrfarbige Motive von mittelalterlichen Gemälden, die im 19 Jahrhundert von unbekannten Meistern auf je 4 Kupferplatten für einen Mehrfarbdruck gestochen wurden, waren in meinen Besitz gelangt. In den Wirren nach dem zweiten Weltkrieg hatten Menschen diese schweren Platten auf der Flucht von Ostpreußen nach Westdeutschland "gerettet". Ich mochte mich nicht damit zufrieden geben, dass niemand mehr in der Lage sein sollte, diese Platten zu drucken und dass sie wertlos sein sollten, dass durfte schon angesichts der Geschichte, die diesen Platten anhaftete, nicht das Ergebnis sein. Endlich fand ich in Werner Hielscher den Künstler, der nicht nur die Drucke mit einer Handpresse herstellen konnte, sondern der gleichsam auch die Geschichte der Platten, die Flucht, die Vertreibung und den Glauben, der die Menschen getrieben hat, sich diese Last aufzubürden, künstlerisch gestaltet hat. Dazu liefere ich noch zwei Gedichte, die sich auf die zum Teil religiösen Motive beziehen und die Geschichte der Platten erzählen. Der Künstler hat inzwischen eine limitierte Anzahl von 20 Drucken in Mappen hergestellen. Titel "Fluchtpunkt". Mir hat es vor Begeisterung die Sprache verschlagen und ich freue mich sehr, mit meinen Texten jetzt Teil dieses Kunstprojektes zu sein. Die Abbildungen schaffen nur einen sehr, sehr schlechten Eindruck von der Großartigkeit der ca. DinA 3 großen Bilder und Textdrucke. Bei Interesse bitte Kontakt zum Künstler aufnehmen: Werner Hielscher, Kranichweg 7, 32107 Bad Salzufflen.

 

 Fluchtpunkt Mappe Werner Hielscher 1 Fluchtpunkt Mappe Werner Hielscher 3

 

 Fluchtpunkt Mappe Werner Hielscher 3 Fluchtpunkt Mappe Werner Hielscher 2

 

  Die Miniabbildungen der Originaldrucke sind nur ähnlich. Das dazugehörige 2 Gedicht findet sich unter der Rubrik "Gedichte" auf dieser Homepage. Dank an Werner Hilscher für die Kunstwerke und die Abbildungen hier!

  

 Fluchtpunkt Mappe Werner Hielscher 4

 

 





Unsere Partnerseiten
Peyker.de / Schriftstellerin Anne Labus /
Kapey.de / Emely Barth Homepage / Theatergruppe-Hausen /